Feuerwehr 

Rehren/Westerwald

Gefahrgutaustritt, A2, Raststätte Auetal Süd

Nr.15, 18:55 Uhr


Durch ein Leck trat eine unklare bräunliche Flüssigkeit aus einem LKW Auflieger aus. Die weitere Ausbreitung wurde zunächst mit einem Wall aus Bindemittel gewährleistet, bis klar war, um welchen Stoff es sich handelte. Es stellte sich heraus, dass lediglich ein karamellähnlicher Sirup austrat und somit keine Gefahr für die Umwelt bestand.

Die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben.


Eingesetzte Kräfte: OF Rehren: HTLF 16/25, LF 10/6, ELW 1