Feuerwehr 

Rehren/Westerwald

Alarm LZ Mitte, B2-D, Feuer Gebäude, Personen in Gefahr, Rehren, Ortheide

Heute Mittag wurden wir zu einem Gasthermenbrand im ersten Obergeschoss alarmiert. Bereits während der Anfahrt wurde gemeldet, dass sich keine Personen mehr im Haus befanden. Als wir an der Einsatzstelle ankamen, unterstützten wir die FF Hattendorf durch das weitere Bereitstellen von Atemschutzgeräteträgern. Da der Brand bereits durch das Einsetzen eines Feuerlöschers durch den Eigentümer unter Kontrolle gebracht wurde, waren weitere Löschmittel nicht mehr von Nöten. Wir machten dennoch unsere Schnellangriffseinrichtung einsatzbereit und belüfteten des Weiteren die Haushälfte um unter anderen die entstandenen Dämpfe aus dem Haus rauszubekommen. Dank der guten Zusammenarbeit unter den Einsatzkräften lief der Einsatz reibungslos ab.

Nach ca. 1 Stunde und 20 Minuten rückten wir wieder ab und stellten unsere Einsatzbereitschaft wieder her.

Eingesetzte Kräfte:

FF Rehren/Westerwald: HTLF 16/25, LF 10/6, ELW 1, GW-Nachschub

FF Hattendorf

FF Escher

FF Rannenberg

Rettungsdienst

Polizei