Feuerwehr 

Rehren/Westerwald

Feuer Scheune, B2, Rehren Am Bogen, Tiere in Gefahr

20.05.2018

Heute Nachmittag wurden wir zusammen mit zahlreichen Ortsfeuerwehren der Gemeinde Auetal sowie Kräften aus Rinteln und dem Technischen Hilfswerk zu einem Scheunenbrand in den Ortsteil Rehren gerufen.

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass der gesamte Dachstuhl des Wohnhauses und das dort gelagerte Stroh in Brand standen. Die Bewohner, sowie die Tiere wurden aus dem Haus in Sicherheit gebracht. Wegen der Instabilität des Gebäudes war ein Innenangriff zur Brandbekämpfung nicht möglich. Von außen kühlten wir den Brand mithilfe von mehreren B-Mehrzweckstrahlrohren. Zeitgleich ging ein Trupp mit Atemschutz ausgerüstet in den Anbau des Wohnhauses um ein Übergreifen des Feuers darauf zu vermeiden.

Um die eintreffenden Drehleitern ausreichend mit Wasser versorgen zu können, wurden zahlreiche Wasserentnahmestellen im Laufe des Einsatzes aufgebaut. Die beiden Drehleitern kühlten das Feuer weitgehend durch den Einsatz von Netzmitteln ab. 

Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurden Versorgungsfahrten sowie Mannschaftstransporte getätigt und die ersten Einsatzkräfte konnten wieder abrücken.

Um ein erneutes Feuer zu vermeiden, beschlossen wir eine Brandwache über die Nacht bis zum späten Vormittag zu stellen.Ebenso wurde der Wohnblock abgerissen um schwer erreichbare Brandnester zu löschen. Die Brandursache ist noch unklar.

 

 

Eingesetzte Kräfte:

FF Rehren/Westerwald: HTLF 16/25, LF 10/6, ELW 1, GW-Nachschub

FF Rolfshagen

FF Rinteln

FF Rannenberg

FF Hattendorf

FF Antendorf

FF Bernsen

Werkfeuerwehr Lebenshilfe Rinteln

Rettungsdienst

Technisches Hilfswerk

Polizei

 

 

 

 

 

 

 

Please reload