Feuerwehr 

Rehren/Westerwald

Übung: Person in Zwangslage

15.07.2016

Rettung aus unwegsamen Gelände

 

Am heutigen Freitag hatten sich unsere Gruppenführer mal wieder eine ganz besondere Übung für die Mannschaft einfallen lassen.

 

Als Lage wurde dem Zugführer folgende Situation geschildert:

Im Bereich des Sportplatzes an der Obersburg ist in Richtung Rannenberg ein Mountainbike-Fahrer schwer verunglückt. Laut Meldung des Ersthelfers liegt dieser auf einem Baumstupf in unwegsamen / steilen Gelände.

 

Wir rückten mit unserem HTLF und LF vom Gerätehaus ab und erreichten nach wenigen Minuten die Unfallstelle.

Unser Zugführer und die beiden Gruppenführer der Fahrzeuge verschafften sich einen ersten Überblick über die Lage.

Nach kurzer Absprache wurden die Gruppen eingeteilt und es konnte mit der Rettung der verletzten Person begonnen werden.

 

Die Gruppenführer entschieden sich schnellstens einen Kameraden zur Betreuung der Person den Abhang herunter zulassen. Dies bedurfte einiger Vorbereitungen im oberen Bereich der Einsatzstelle, denn Eigensicherung geht im Einsatzfall vor!

Nachdem einer unserer Kameraden die verletzte Person erreicht hatte, wurde auf dem Parkplatz des Sportplatzes alles Weitere für die Rettung vorbereitet.

 

Die Person konnte erfolgreich unter Hilfenahme von Steckleiterteilen und Krankentrage aus seiner misslichen Lage befreit und an den Rettungsdienst übergeben werden.

 

 

 

 

Please reload