Feuerwehr 

Rehren/Westerwald

Übungsdienst des Löschzuges Auetal Mitte

05.03.2016

 

 

Am gestrigen Freitagabend fand im Ortsgebiet Rehren ein Übungsdienst des Löschzuges Auetal Mitte statt. Der Löschzug Mitte bildet sich aus den Ortsfeuerwehren Rehren/Westerwald, Rannenberg und Escher. Dieser wird bei größeren Schadenslagen alarmiert, wo abzusehen ist, dass viele Kräfte, sowie Gerätschaften benötigt werden. 

Am gestrigen Dienst bestand die Aufgabe darin, einen Brand in einem ortsansässigen Palettenbetrieb unter Kontrolle zu bringen und schließlich zu löschen. Außerdem hieß es in der Einsatzmeldung, dass sich zudem noch drei Mitarbeiter des Betriebes im Gebäude befinden sollten. 

Die Menschenrettung, sowie Brandbekämpfung wurde von der OF Rehren übernommen. Dabei bakamen wir Unterstützung von weiteren Atemschutzgeräteträgern der beiden anderen Ortsfeuerwehren. Die Wasserversorgung zum HTLF wurde von der OF Escher, zum LF von Rannenberg sichergestellt. Die Abriegelung zu anliegenden Gebäuden teilten sich die OF Escher und Rannenberg auf. Zusätzlich befand sich ein Rettungswagen des DRK Rettungsdiensten Weserbergland am Einsatzort, der uns mit einer Besatzung zur verfügung gestellt wurde, um auch die Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst üben zu können. Dieser übernahm die Versorgung der Patienten. 

Das Ziel war es, die Zusammenarbeit der Einsatzkräfte unter möglichst realen Bedingungen zu üben. In der Nachbesprechung lobte der Gemeindebrandmeister Michael Möller die Arbeit des Löschzuges Mitte und stellte fest, dass er sich über die Einsatzfähigkeit im Löschzug Mitte keine Gedanken machen müsse, was dieser Zugdienst ihm noch einmal wieder bewies. 

 

Eingesetzte Kräfte: 

FF Rehren: HTLF 16/25, LF 10/6, ELW1

FF Escher

FF Rannenberg

DRK Rettungsdienst Weserbergland 

 

 

 

Please reload